SICHERE AUTOMATISIERUNG: WIE HERSTELLER IHRE FTS AUF SICHERHEIT OPTIMIEREN

Als Hersteller automatisierter Fahrzeuge genießen Sie bei Ihren Kunden großes Vertrauen in Sie. Nicht nur darin, ein zuverlässiges, robustes Fahrzeug zu bauen, sondern auch bezüglich der Sicherheit ihrer Mitarbeiter und Lager. Wie können Sie also die Sicherheit Ihres FTS gewährleisten, bevor es vor Ort eintrifft?

DER BUSINESS CASE FÜR DIE PRIORISIERUNG DER FTS-SICHERHEIT

Investitionen in die Automatisierung sind für viele Unternehmen ein großer Schritt. Wenn sich die Ausgaben summieren, werden Sie möglicherweise aufgefordert, jede Position zu begründen.

Erstellen Sie einen Business Case für die Priorisierung der FTS-Sicherheit.
Erstellen Sie einen Business Case für die Priorisierung der FTS-Sicherheit.

Der Business Case für die Priorisierung der FTS-Sicherheit kann heruntergebrochen werden auf die Argumente: sichere Kunden sind Stammkunden. Oder umgekehrt: Wenn eines Ihrer FTS in einen größeren Vorfall verwickelt ist, wie wahrscheinlich wäre es dann, dass Ihr Kunde wieder bei Ihnen kauft oder Ihr Unternehmen weiterempfiehlt? Nicht sehr wahrscheinlich.

  • Aktion: Erstellen Sie einen Business Case für die Priorisierung der FTS-Sicherheit und integrieren Sie diesen in Ihren Projektplan.

INFORMIEREN SIE SICH ZU DEN REGELN UND SICHERHEITSSTANDARDS DER AUTOMATISIERUNG

Bei der Automatisierung eines Fahrzeugs unterliegen Sie den Regeln und Vorschriften Ihrer Region oder Branche. Sind Sie in der EU tätig ist die EN ISO 3691-4:2020 für Sie relevant: Flurförderzeuge – Sicherheitstechnische Anforderungen und Verifizierung – Teil 4: Fahrerlose Flurförderzeuge und ihre Systeme (oder sprechen Sie mit einem Experten, der bereits mit diesem Dokument vertraut ist). Das US-Äquivalent ist ANSI B56.5-2019: Sicherheitsstandard für fahrerlose, automatisch geführte Industriefahrzeuge und automatisierte Funktionen bemannter Industriefahrzeuge.

Informieren Sie sich zu den Regeln und Sicherheitsstandards der Automatisierung
Stellen Sie sicher, dass Ihr Fahrzeug in der Prototyping-Phase den Automatisierungs-Sicherheitsstandards entspricht.

Wenn Sie jedoch planen, außerhalb Ihres Landes zu expandieren, ist es sinnvoll, die Regeln aller Ihrer Zielmärkte zu überprüfen, bevor Sie mit dem Prototypen Ihres Fahrzeugs beginnen. Die Sicherstellung, dass Ihr FTS weltweit legal eingesetzt werden kann, führt insgesamt zu einem sichereren Fahrzeug – und Ihr Vertriebsteam wird es Ihnen danken.

  • Aktion: Erstellen Sie eine Liste relevanter Regeln und Vorschriften, und weisen Sie eine Person in Ihrem Team zu, diese zu überprüfen.

LASSEN SIE SICH VON IHREN KUNDEN HELFEN

Wenn Sie Ihre Kunden fragen, was sie in einem automatisierten geführten Fahrzeug vorfinden möchten, listen sie möglicherweise alle denkbaren Funktionen auf und erklären, dass jeder einzelne Schnickschnack unverzichtbar ist – und damit ein Fahrzeug beschreiben, das in der Praxis vielleicht gar nicht zu bauen ist.

Bitten Sie stattdessen darum, einen Tag aus ihrer Perspektive erleben zu können. Wie sieht ein Tag Ihres Kunden (oder potenziellen Kunden) wirklich aus? Welche Probleme treten auf? Und was sind die Besonderheiten oder Unzulänglichkeiten ihres Standorts? Vor allem aber: was muss das FTS tatsächlich leisten?

Verschiedene Standorte, verschiedene Bedürfnisse – letztere kennenzulernen kann Ihnen zu einem erfolgreicheren Fahrzeug verhelfen.

Während Sie vielleicht über eine eigens dafür gebaute Anlage verfügen, sind viele Fabriken, Lagerhallen und Produktionsstätten realistischerweise historisch gewachsen und wurden nicht mit Blick auf die Automatisierung konzipiert. Die Konstruktion für einen nicht-perfekten Standort kann Ihnen helfen, ein robusteres Fahrzeug zu bauen. Sie entwickeln beispielsweise einen Stapler mit großer Arbeitshöhe, der Paletten in mehreren Metern Höhe erreicht – aber die Hälfte Ihrer Zielkunden verfügt über Räume mit nur zwei Meter Deckenhöhe. Ein Näherungssensor oben am Fahrzeug, der die Bewegungen unterbricht oder eine Warnung für eine manuelle Höhenkontrolle ausgibt, würde mögliche Probleme bereits vor deren Auftreten lösen.

  • Aktion: Bitten Sie einen (potenziellen) Kunden, einen Tag bei ihm vor Ort verbringen zu dürfen. Beobachten Sie, welche Probleme an einem typischen Tag auftreten.

> Auch interessant: (EN) 7 Fragen zur Sicherheit automatisierten geführter Fahrzeuge, die uns häufig gestellt werden(LinkedIn)

PLANEN SIE FÜR ÖFFENTLICHE ANWENDUNGEN

Die meisten automatisierten geführten Fahrzeuge und mobilen Roboter werden von kompetenten, geschulten Personen eingesetzt –höchstwahrscheinlich werden aber auch irgendwann weniger spezialisierte Personen mit ihnen interagieren – sei es ein neuer Mitarbeiter, ein Besucher oder ein Kunde. Oder Ihr FTS kreuzt den Weg von Personen, die noch nie ein automatisiertes geführtes Fahrzeug gesehen haben. Beispielsweise müssen im Krankenhausbereich eingesetzte FTS, wie z. B. die von Oppent, nicht nur mit dem Personal interagieren, sondern arbeiten auch in Räumen, in denen sich Patienten und Besucher aufhalten.

Um sie für Einsätze in der Öffentlichkeit sicherer zu machen, programmierte das Oppent-Team seine ANT® angetriebenen EVOcart-Roboter, sodass sie beim Abbiegen „blinken“. Genau wie ein Pkw blinken sie links oder rechts, um ihre Fahrtrichtung anzuzeigen.

ANT® driven vehicles can be programmed to give prerecorded voice warnings, or simply “beep” when driven. With ANT® server software, vehicles can even integrate with the environment – for example, halting work when a certain door is opened.

Beachten Sie, dass ANT® selbst keine Sicherheitsvorrichtung ist –es kann aber mit der SPS des Fahrzeugs interagieren und somit externe Sicherheitsfunktionen einbinden.

  • Aktion: Erstellen Sie eine Liste, der nicht-geschulten Personen, die mit Ihrem FTS in Berührung kommen können – von neuen Mitarbeitern bis zum Spontanbesuch eines Kindes. Wie interagieren diese Personen möglicherweise mit dem Fahrzeug, und wie können Sie das Fahrzeug für diese Personen sicherer machen?

ERZWUNGENE SICHERHEIT

Sie können Ihren Kunden Sicherheitsschulungen für die Automatisierung anbieten – und Sie können darüber hinaus Systeme einbauen, die eine unsichere Nutzung Ihrer FTS verhindern.

So können beispielsweise die automatisierten Schlepper bei Toyota nicht rückwärtsfahren, wenn ein Anhänger angekuppelt ist.

Dieses Prinzip kann auf alle Arten von automatisierten geführten Fahrzeugen angewendet werden. Beispielsweise ein Gabelstapler, der nur bei abgesenkten Gabeln fahren kann, oder ein schwerbeladener Wagen, dessen Geschwindigkeit gedrosselt wird, damit er nicht umkippen kann.

Diese FTS-Sicherheitsfunktionen lassen sich einfach umsetzen, indem ANT® mit der Fahrzeug-SPS verknüpft wird.

  • Aktion: Erstellen Sie eine Liste der bewährten Sicherheitspraktiken für das entsprechende manuelle Fahrzeug. Wie können diese auf ein automatisiertes Fahrzeug angewendet werden?

WÄHLEN SIE EINEN FTS-ENTWICKLUNGSPARTNER MIT HERVORRAGENDER SICHERHEITSBILANZ

Es gibt mehr Unternehmen, die industrielle Fahrzeugautomatisierungstechnik anbieten als je zuvor. Aber viele von ihnen sind Neulinge, ohne die Art von Erfolgsbilanz, die man sich wünscht, wenn man ein großes und ehrgeiziges Fahrzeugprojekt startet.

In mehr als 20 Jahren Geschäftstätigkeit und mit mehr als 3.000 ANT®-gesteuerten Fahrzeugen auf der ganzen Welt war kein BlueBotics-Fahrzeug je in einen ernsthaften Zwischenfall verwickelt.

BlueBotics unterstützt Fahrzeughersteller dabei, das PLd-Sicherheitsniveau zu erreichen, dem Industriestandard für FTS. Diese Programmierunterstützung ist über unser optionales Sicherheits-Supportpaket verfügbar, mit dem Hersteller von unserem Know-how und unserer Beratung bei der Programmierung von Sicherheitssteuerungen profitieren.

PLd-level safety systems are well designed and a single failure will not lead to a loss of safety. Contact us to find out more about our optional Safety Support Package.
  • Aktion: Stellen Sie bei der Wahl Ihres Fahrzeug-Automatisierungspartners Fragen zu dessen FTS-Sicherheitsbilanz. Wie ernst werden Ihre Bedenken genommen und welchen Nachweis kann er vorlegen?

LASSEN SIE UNS ÜBER FTS-SICHERHEIT SPRECHEN

Die ANT®-Navigationstechnologie und das Expertenteam von BlueBotics gewährleisten, dass Ihr automatisiertes Fahrzeug so sicher ist, wie es Ihre Kunden verlangen. Setzen Sie sich mit dem Team in Verbindung, um mehr zu erfahren.

Rachel Rayner

Marketing & digital content manager | BlueBotics I'm a fan of cutting-edge technology, and love sharing the latest tech with the world.
BlueBotics_mini_lite_robot

LOS GEHT'S

Machen Sie den ersten Schritt zur Automatisierung Ihres Fahrzeugs.
Vereinbaren Sie noch heute einen Anruf mit unserem Expertenteam.