Automatisierte Lieferkettenprojekte zur Feier des Supply Chain Day

Der Supply Chain Day stellt die Logistik in den Mittelpunkt, indem er der Öffentlichkeit zeigt, was hinter den Kulissen der globalen Lieferkette vor sich geht.

Effizienz und Genauigkeit sind in der Logistikbranche von zentraler Bedeutung. Daher ist es nur logisch, dass die globale Lieferkette auf Automatisierung setzt. Laut einer Umfrage unter Supply-Chain-Fachleuten im Einzelhandel, in der Fertigung und in der Logistik haben 41 % der Unternehmen bereits Technologien zur Automatisierung der Lieferkette angeschafft oder planen, dies innerhalb der nächsten 12 Monate zu tun.

Zur Feier des Supply Chain Day 2021 stellen wir zwei interessante automatisierte Supply-Chain-Projekte von innovativen Unternehmen aus aller Welt vor.

1. Nachhaltigkeit in der Lieferkette – die erste Meile

In der Michelin-Produktionsstätte in Cuneo, Italien, werden täglich Zehntausende von Reifen hergestellt. Doch bevor sie in die ganze Welt verschickt werden können, müssen sie vom Werk zum Lager transportiert werden.

Um die „erste Meile“ zu überwinden (in diesem Fall sind es nur 1.500 Meter), entschied sich das Team von Michelin für autonome Transportfahrzeuge von Esatroll, die auf der ANT®-Technologie basieren.

Die Flotte von 6 fahrerlosen Shuttles arbeitet 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Das Automatisierungsprojekt war auch ein großer Gewinn für die Nachhaltigkeit: Durch die Einführung der automatisierten Fahrzeuge konnte der CO2-Ausstoß des Werks um 50 Tonnen pro Jahr gesenkt werden.

2. Maximierung der Genauigkeit in einer intelligenten Fabrik

Die Automatisierung kann menschliche Fehler reduzieren, da die Produkte nahtlos von der Produktionslinie bis zur Auslieferung gelangen. Ein Paar EAGLE-ANT FTS von Stöcklin arbeitet im Hauptsitz von Ricola – einer der bekanntesten Marken der Schweiz – und transportiert Paletten mit fertigen Produkten.

Die winzige Flotte transportiert automatisch palettierte Lasten durch die gesamte Produktionsstätte und übergibt die fertigen Waren zur Qualitätskontrolle an Mitarbeiter. In einer intelligenten Fabrik gibt es wenig Raum für Fehler, und die Gabelstapler nutzen Funktionen wie automatische Batterieladung und Palettenverfolgung.

Die optimierte Lieferkette

Optimierte Lieferketten haben niedrigere Kosten – sie verursachen im Durchschnitt 15 % weniger Kosten als das unteroptimierte Pendant. Die Automatisierung auch nur eines Teils des Abwicklungsprozesses kann sich auf Jahre hinaus auszahlen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was Automatisierung für Ihr Unternehmen bedeuten kann, lesen Sie unseren kostenlosen Leitfaden: Antworten zur Fahrzeugautomatisierung, oder nehmen Sie Kontakt auf.

Rachel Rayner

Marketing & digital content manager | BlueBotics I'm a fan of cutting-edge technology, and love sharing the latest tech with the world.
BlueBotics_mini_lite_robot

LOS GEHT'S

Machen Sie den ersten Schritt zur Automatisierung Ihres Fahrzeugs.
Vereinbaren Sie noch heute einen Anruf mit unserem Expertenteam.