Zehn Jahre Navigationstechnologie für Industriefahrzeuge – BlueBotics auf der CeMAT Asia

BlueBotics, weltweite Nummer Eins in der Konturnavigation für fahrerlose Transportsysteme (FTS) und autonome mobile Roboter (AMR), hat diese Woche auf der CeMAT Asia etwas zu feiern: vor zehn Jahren ging das ersten Fahrzeug mit der autonomen Navigationstechnologie (ANT®) des Unternehmens in den kommerziellen Betrieb.

Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen auf der Messe die neue Unterstützung seiner Produkte ANT® lite+ und ANT® localization+ für omnidirektionale Fahrzeugbewegungen.

Das erste ANT®-gesteuerte Fahrzeug, das in den kommerziellen Betrieb ging, war das Allzweck-FTS Paquito von Esatroll. Es wurde 2009 bei Dal Colle (Barilla Group) in Italien installiert. Seitdem wurden bis Oktober 2019 an Standorten auf der ganzen Welt über 1.750 ANT®-geführte Industriefahrzeuge in Betrieb genommen. Diese Installationen erstrecken sich über fünf Kontinente und zahlreiche kommerzielle Anwendungen, von Fabrikhallen und Lagern bis hin zu Reinräumen, Krankenhäusern und Rechenzentren.

„Ein Hauptgrund für unseren Erfolg ist die Robustheit unserer ANT®-Navigationslösung. Wie uns Kunden oft berichten, wenn sie sich für eine Partnerschaft mit BlueBotics entscheiden, funktioniert die Plattform einfach “, erklärt Nicola Tomatis, CEO von BlueBotics. „FTS-Hersteller – darunter auch einige hier auf der CeMAT Asia – schätzen zudem die enge, professionelle Integrationsunterstützung, die wir anbieten. Dies ist entscheidend für den Erfolg eines Projekts, unabhängig davon, ob ein Kunde ein brandneues FTS entwickelt, die Navigation eines vorhandenen FTS verbessert oder ein manuelles Fahrzeug automatisiert. “

Ein weiterer Faktor für das nachhaltige Wachstum des Unternehmens ist laut Tomatis darüber hinaus die Tatsache, dass die Navigationstechnologie von BlueBotics für nahezu alle Arten von FTS, Umgebungen und Anwendungen geeignet ist: „Wir haben Module wie ANT® lite+ in 100-Kilo-FTS für Reinraumanwendungen integriert, während andere Kunden ANT® verwenden, um große Fahrzeuge zu führen, die regelmäßig Lasten von 25 Tonnen oder mehr bewegen. “

OMNIDIREKTIONALE BEWEGUNGEN

Diese Woche zeigt das BlueBotics-Team auf der CeMAT Asia auch die neu erweiterte Unterstützung seiner ANT®-Plattform für omnidirektionale Fahrzeugbewegungen. Die omnidirektionale Bewegung, die zuvor in der ANT®-Lokalisierungslösung des Unternehmens verfügbar war, wird jetzt von der gesamten Palette der Navigationsprodukte von BlueBotics unterstützt, einschließlich ANT® lite + und ANT® localization+.

„In den meisten Fällen entwickeln unsere Kunden Fahrzeuge, die auf Dreirad- oder Differentialantriebs-Kinematik basieren. Für diese Modelle ist ANT® lite+ normalerweise die optimale Lösung “, erklärt Tomatis. „Es gibt jedoch Ausnahmen – Standorte, an denen eine omnidirektionale Bewegung den Unterschied ausmacht – wie ultrakomplexe Umgebungen oder ältere Standorte, die nicht problemlos für den Einsatz von FTFS optimiert werden können. Deshalb haben wir wie immer unseren Kunden genau zugehört und die omnidirektionale Unterstützung unserer Plattform erweitert. Mit der neuesten Version unserer ANT®-Software können Hersteller alle platzsparenden Vorteile nutzen, die omnidirektionale FTS bieten, indem sie diese Bewegungen einfach und effizient per Mausklick programmieren.“

Um mehr über die ANT®-Navigationstechnologie von BlueBotics zu erfahren, treffen Sie das Team auf der CeMAT 2019 (Stand B2 im internationalen AGV-Pavillon in Halle W4). Oder klicken Sie hier, um die Navigationslösungen für FTS/mobile Roboter zu erkunden.

Matt Wade

Head of Marketing | BlueBotics I'm an ex-journalist and love explaining how technology can be used to solve business challenges.
BlueBotics - Autonomous Navigation Technology (ANT)

LOS GEHT'S

Machen Sie den ersten Schritt zur Automatisierung Ihres Fahrzeugs.
Vereinbaren Sie noch heute einen Anruf mit unserem Expertenteam.